Berliner Boersenzeitung - Wegen Löw-Erbe: Kuntz enttäuscht von Bierhoff

EUR -
AED 3.961949
AFN 75.517905
ALL 101.159776
AMD 434.752707
ANG 1.944141
AOA 894.115856
ARS 391.678248
AUD 1.645463
AWG 1.944591
AZN 1.834067
BAM 1.950142
BBD 2.178101
BDT 118.665702
BGN 1.952444
BHD 0.406704
BIF 3074.665126
BMD 1.07883
BND 1.444821
BOB 7.454613
BRL 5.32144
BSD 1.07878
BTN 89.871661
BWP 14.696835
BYN 3.553523
BYR 21145.065429
BZD 2.174462
CAD 1.464076
CDF 2831.928367
CHF 0.944073
CLF 0.034417
CLP 950.718698
CNY 7.710501
COP 4331.696113
CRC 569.342824
CUC 1.07883
CUP 28.588992
CVE 110.633722
CZK 24.356203
DJF 191.729967
DKK 7.455966
DOP 61.271373
DZD 145.080363
EGP 33.227207
ERN 16.182448
ETB 60.121306
FJD 2.416309
FKP 0.854166
GBP 0.856753
GEL 2.936928
GGP 0.854166
GHS 12.946568
GIP 0.854166
GMD 72.632198
GNF 9288.724864
GTQ 8.446415
GYD 225.692495
HKD 8.43618
HNL 26.618768
HRK 7.596656
HTG 142.686009
HUF 379.702262
IDR 16694.298864
ILS 4.014812
IMP 0.854166
INR 89.90844
IQD 1413.267128
IRR 45607.532689
ISK 150.507778
JEP 0.854166
JMD 167.300021
JOD 0.765319
JPY 158.771931
KES 165.38223
KGS 96.355368
KHR 4443.700078
KMF 488.116845
KPW 970.923897
KRW 1418.839297
KWD 0.333218
KYD 0.899021
KZT 497.502679
LAK 22343.963816
LBP 16214.082275
LKR 353.924601
LRD 202.981769
LSL 20.077608
LTL 3.185504
LVL 0.652573
LYD 5.201907
MAD 10.905355
MDL 19.094219
MGA 4931.645546
MKD 61.441732
MMK 2265.400632
MNT 3725.641608
MOP 8.686878
MRO 385.142078
MUR 47.748265
MVR 16.57089
MWK 1815.989978
MXN 18.758043
MYR 5.041379
MZN 68.235935
NAD 20.076789
NGN 865.221727
NIO 39.485436
NOK 11.773243
NPR 143.794458
NZD 1.758099
OMR 0.415336
PAB 1.078805
PEN 4.047718
PGK 4.075101
PHP 59.753182
PKR 307.196383
PLN 4.3236
PYG 7975.785022
QAR 3.92775
RON 4.964755
RSD 116.911874
RUB 97.323938
RWF 1344.222017
SAR 4.046355
SBD 9.144104
SCR 14.443365
SDG 648.376447
SEK 11.307745
SGD 1.446824
SHP 1.312666
SLE 24.419619
SLL 21306.89001
SOS 616.548642
SRD 40.785517
STD 22329.600136
SYP 14026.785382
SZL 20.076786
THB 38.072224
TJS 11.795966
TMT 3.775905
TND 3.358391
TOP 2.544582
TRY 31.165086
TTD 7.309724
TWD 34.018758
TZS 2697.074752
UAH 39.581841
UGX 4094.159103
USD 1.07883
UYU 42.057972
UZS 13257.534415
VEF 3833824.348968
VES 38.33746
VND 26204.777514
VUV 128.587661
WST 2.93437
XAF 654.074417
XAG 0.044704
XAU 0.000534
XCD 2.915592
XDR 0.809459
XOF 648.37674
XPF 118.509744
YER 270.084879
ZAR 20.460084
ZMK 9710.766335
ZMW 25.862722
ZWL 347.382778
  • Goldpreis

    -5.7000

    2036.5

    -0.28%

  • TecDAX

    13.1600

    3199.16

    +0.41%

  • SDAX

    139.4200

    13210.85

    +1.06%

  • EUR/USD

    -0.0048

    1.0789

    -0.44%

  • Euro STOXX 50

    37.8200

    4452.77

    +0.85%

  • DAX

    128.3500

    16533.11

    +0.78%

  • MDAX

    121.2000

    26491.45

    +0.46%

Wegen Löw-Erbe: Kuntz enttäuscht von Bierhoff
Wegen Löw-Erbe: Kuntz enttäuscht von Bierhoff / Foto: OZAN KOSE - SID

Wegen Löw-Erbe: Kuntz enttäuscht von Bierhoff

Der frühere deutsche U21-Europameistertrainer Stefan Kuntz hat sich bei der Wahl von Hansi Flick zum Erben von Joachim Löw im Jahr 2021 übergangen gefühlt. "Dass da gar nichts kam - das war schon eine Enttäuschung", sagte Kuntz der Süddeutschen Zeitung (Samstagausgabe) in Richtung des damaligen DFB-Direktors Oliver Bierhoff, dem er mangelnde Wertschätzung vorwirft.

Textgröße:

"Ich hatte mit Oliver zusammengespielt, in Uerdingen und in der Nationalmannschaft. Wir wurden 1996 zusammen Europameister. Ich war als DFB-Trainer erfolgreich gewesen, hatte die U21-EM gewonnen. Da habe ich natürlich erwartet, dass er mit mir redet", sagte Kuntz. Dies sei aber nicht geschehen.

"Es hätte schon gereicht, wenn Oliver gesagt hätte: 'Du, Stefan, du bist auf der Liste. Aber da sind noch ein, zwei andere Kandidaten.' Und wenn dann, aus welchen Gründen auch immer, jemand anders den Job bekommen hätte, wäre alles gut gewesen", sagte Kuntz. Den Job bekam Flick, Kuntz ging als Nationaltrainer in die Türkei. Zu Bierhoff hat er keinen Kontakt mehr.

Die Wahl von Julian Nagelsmann zum Flick-Nachfolger hält Kuntz für "absolut nachvollziehbar. Es sieht für mich aus wie eine Win-win-Situation. Julian hat sehr viel zu bieten."

Dennoch sieht der 61-Jährige den deutschen Fußball und die Ausbildung kritisch. "Das, was wir wirklich gut konnten und können, haben wir komplett vernachlässigt. Komplett", sagte er über die Tugenden Mentalität, Einsatzwille und Zweikampfstärke.

Dass in Deutschland ein Mangel an Mittelstürmern herrscht, ist für Kuntz nur logisch. Man habe versucht, "aus jedem Stürmer eine hängende Neun oder eine schwimmende Zehn zu machen" und teilweise nicht mehr oder zu wenig auf Flanken gesetzt.

(K.Lüdke--BBZ)